SPAM © Tim Reckmann / pixelio.de

Emailmarketing in der Tourismusbranche

Wenn das Wort Emailmarketing fällt, schrecken viele Marketingler auf. Ist das nicht dieses Ding, bei dem möglichst viele Menschen eine vorgefertigte Standartmail bekommen und sich hierdurch belästigt fühlen, auch als SPAM bekannt? Denkst du! Denn auch wenn Emailmarketing zumeist der Quantität gegenüber der Qualität Vorrang einräumt, so können Emailmarketingkampagnen insbesondere um bestimmte Zielgruppen zu erreichen, sinnvoll sein.

Eine dieser Gruppen könnte aus potentiellen Touristen und Touristinnen bestehen.  Denn in dieser Zielgruppe kann durch hochwertige Reiseberichte unterlegt mit Fotos, Videos und einem ansprechendem Design, effektiv für Produkte geworben werden, wie Goruma.de berichtet.

Reisemarkt stark umkämpft

49 Prozent der Internetnutzer sind laut dem GfK Travelscope, der Gesellschaft für Konsumforschung,  am Thema Reisen interessiert. 30 Prozent der am Thema Reisen interessierten Internetnutzer buchen online und 77 Prozent von diesen suchen den passenden Reiseanbieter über die Suchmaschine Google. Dies verdeutlicht, dass klassische offline Reisebüros einem immer stärkeren Konkurrenzkampf unterliegen und diese neue Wege des Tourismusmarketings einschlagen müssen.

Mehrwert bieten

Wie bei fast allen Content-Werbeformaten geht es auch bei Tourismus-Emailkampangen darum, dem Nutzer durch die Werbung einen Mehrwert zu bieten. Insbesondere Bestandskunden, welche dem Empfang von Emails zugestimmt haben, lassen sich durch Emailmarketing für ähnliche Produkte begeistern. Automatisiert individialisierte Newsletter können eine Möglichkeit sein, um Bestandskunden für Angebote zu generieren.

Newsletterrichtlinien beachten

Allerdings sollten bei der Erstellung des Newsletters die üblichen Richtlinien beachtet werden. So sollte die Registrierung über ein Double-Opt-In-Verfahren erfolgen. Die Registrierungsmail für den Verteiler kann z.B. direkt nach der Bestellung des ersten Produkts versendet werden.  Die Möglichkeit einer Abmeldung vom Newsletter über einen im Newsletterfooder hinterlegten Link ist notwendig. Weitere Informationen zur rechtssicheren Versendung von Emailnewslettern sind unter e-recht24.de abrufbar.

Fazit

Emailmarketing ist ein vielversprechendes Instrument, wenn es richtig eingesetzt wird. Beachten Sie insbesondere eine ansprechende Gestaltung, auf Benutzer zugeschnittenen Content mit Mehrwert und den rechtlichen Rahmen bei Emailmarketingkampagnen.


Welche Erfahrungen haben Sie mit Emailmarketing gemacht? Nehmen Sie an unserer Monatsumfrage teil!

Haben Sie jemals Emailmarketing genutzt?

  • Nein, ich schließe den Einsatz von Emailmarketing in der Zukunft allerdings nicht aus. (67%, 2 Votes)
  • Nein, ich plane allerdings eine Emailmarketingkampagne. (33%, 1 Votes)
  • Ja, ich habe positive Erfahrungen mit Emailmarketing gemacht. (0%, 0 Votes)
  • Ja, ich habe negative Erfahrungen mit Emailmarketing gemacht. (0%, 0 Votes)
  • Nein, denn ich lehne Emailmarketing kategorisch ab. (0%, 0 Votes)

Total Voters: 3

Loading ... Loading ...


Quellen (Stand 18.01.2014)

  • Bildquellen
    • Spam © Tim Reckmann  / pixelio.de