Facebook Algorithmen

Facebook - Social Graph
Facebook – Social Graph Visualisation

Der Facebook-Newsfeed wird über zwei verschiedene Algorithmen gesteuert. Für Social Media Strategen ist das grundlegende Verständnis dieser Algorithmen von fundamentaler Relevanz. Denn nur durch ein effektives Optimieren der Faktoren im gesamten lässt sich effektiv und kosteneffizient eine bestimmte Zielgruppe bewerben.

EdgeRank
Facebook bewertet die Relevanz der Beiträge für den Nutzer mit zwei verschiedenen Algorithmen. Der EdgeRank-Algorithmus ist der ältere der beiden. Dieser bewertet an Hand der Faktoren;

  • Affinität
  • Gewicht
  • Zeit

, die Relevanz eines Posts für den einzelnen Nutzer.

GraphRank

Der GraphRank-Algorithmus ist ein neuer Algorithmus. Dieser wurde notwendig, da vermehrt Open-Graph-Anwendungen, sprich Applications genutzt wurden. Der GraphRank Algorithmus nutzt die folgenden Bewertungsfaktoren:

  • Affinität
  • Gewicht
  • Zeit
  • Interaktion

Die einzelnen Faktoren der Algorithmen werden wie folgt definiert:

Affinität

Unter dem Affinitäts-Faktor definiert Facebook, wie hoch die Interaktion mehrerer Freunde mit einer Seite ist. Umso höher die Interaktion und umso höher die Menge an Freunden, welche z.B. Bilder, Beiträge etc. “Liken”, umso höher ist der Affinitätsfaktor.

Gewicht

Die verschiedenen Post-Typen besitzen verschiedene Gewichtungen. So ist z.B. die Gewichtung von Grafiken, Links und Videos höher als die einer reinen Textmeldung.

Zeit

Wie häufig die entsprechende Fanseite\Nutzer etc. Statusmeldungen postet fließt ebenfalls in die “Pinnwand-Algorithmen” ein.

Interaktion

Diese misst, ob auf die geposteten Inhalte durch Freunde reagiert wird, z.B. durch “Likes” etc.

Fazit

Die Facebookalgorithmen bewerten meiner Meinung nach die Relevanz der einzelnen Beiträge für den persönlichen Newsfeed sehr effektiv. In meinem Facebook-Newsfeed finde ich zwar vereinzelt Beiträge, welche gar keine Relevanz für mich besitzen, “im Großen und Ganzen” erleichtern mir die Facebookalgorithmen allerdings die Filterung relevanter Informationen. Die “falsch zugeordneten” Beiträge führen zudem dazu, dass meine Pinnwand aufgelockert wird und ich nicht durch nahezu identische Beiträge gelangweilt werde.

Ob und wie Unternehmen diese Algorithmen zu Marketingzwecken nutzen können, ist schwer zu beantworten. Allerdings ist das Wissen um die Inhalte der Faktoren von Facebook-Algorithmen für Social Media Strategen aus meiner Sicht wichtig, damit diese verstehen, warum dem Nutzer diese oder jene Informationen angezeigt werden. Zudem ermöglicht es diesen Posts so zu optimieren, dass eine positive Wirkung auf die einzelnen Faktoren erzielt wird.

Geschrieben i.A. der Werbeagentur Rootconnect
Rootconnect Medien.Kommunikation - LogoDieser Artikel wurde im Auftrag der Werbeagentur Rootconnect geschrieben. Eine Kernkompetenz der modernen Medienagentur ist das Social-Media-Marketing.  Auf der Facebookpräsenz veröffentlichen die Experten der Agentur regelmäßig Tipps, Tricks und die neusten Erkenntnisse zu Marketingstrategien im Web 2.0. Zudem werden auf dieser innovative Facebook-Applications vorgestellt.

Quellen (Stand 20.06.2012)

  • Textquellen
    • Face to Face – Galileo Computing ISBN: 978-3-8362-1842-9