Lufthansa © Philip Barwikowski / pixelio.de

Klaus-Heidi in Berlin

Nicht lange ist es her, da startete die Lufthansa in Schweden die Klaus-Heidi-Kampagne.  Jeder Schwede hatte die Möglichkeit, ein Jahr in Berlin, inklusives Berlin Welcome Card und Fahrrad zu gewinnen, wenn dieser seinen Vornamen in Klaus-Heidi umbenennt. 41 Personen ließen ihren Namen umbenennen und der Gewinner, Klaus-Heidi Andersson wohnt seit diesem Jahr in Berlin.

Neben den schon im Lufthansa-Promotionclipp versprochenen Gewinnen, gab es noch eine weitere Überraschung für den 24. Jährigen Schweden, denn  auch Kaisers gehörte dem Empfangskomitee am Berliner Flughafen an und erklärte sich dazu bereit, diesem jede Woche die Essenseinkäufe im Wert von 50 Euro zu sponsoren.

Die Aktion der Lufthansa löste auch über die Schwedischen und Deutschen Grenzen hinweg Interesse für die Lufthansa und ihre Angebote aus und ist als Erfolg zu werten. Dass Kaisers auf den schon fahrenden Zug aufspringt ist zwar opportunistisch, aber trotzdem positive Public Relation.

Quellen (Stand 19.01.2014)