Blackout? Erfolgeiches Servermonitoring verhindert solche Aussetzer.

Servermonitoring zur Kundensicherung

Der größte anzunehmende Unfall eines Unternehmens mit Online-Distribution-Struktur ist der Ausfall der Unternehmensserver. Gerade im Hinblick auf Branding und Image, sowie die permanente Sicherung des Absatzmarktes ist eine nahezu 100%-Servererreichbarkeit Pflicht. Aber auch Publisher welche über Affiliate-Netzwerke oder über Linkbuilding-Netzwerke wie Teliad oder Rankseller ihr Einkommen erwirtschaften haben ein Interesse daran, dass deren Webseiten rund um die Uhr erreichbar sind.

Die Webseite www.serverstate.de kann zwar keine Servererreichbarkeit garantieren, erlaubt stattdessen allerdings ein effektives Servermonitoring. So prüft dieses Tool die Erreichbarkeit der festgelegten Webseiten. Zudem ermöglicht Serverstate die Überwachung von Mailservern, was sich insbesondere zur Sicherung des Mailsupports als praktisch erweisen kann. Die Überprüfung von Webseiten auf bestimmte Keywords ist ebenfalls möglich und erlaubt somit eine Überwachung von Linkbuilding-Partnern. Eine Steuerung des Tools ist dank API auch über eigene Software möglich. Das Überwachungs-Intervall ist zwischen einer Minute und einer Stunde konfigurierbar.

Eine Besonderheit dieses Tools ist, dass die Erreichbarkeit der entsprechenden Services von verschiedenen Standorten aus getestet wird. Schlägt ein Test fehl, so wird der Kunde via Twitter, Mail, Telefon, Pushover und Co. benachrichtigt werden. So kann das entsprechende Problem schnell behoben werden und die Service-Ausfallzeiten minimieren sich. Serverstate erlaubt die Überwachung der Diensten HTTP, HTTPS, POP3, SMTP, IMAP, PING und FTP.

Quellen (Stand 23.10.2013)

  • Bildquellen
    • © Jorma Bork  / pixelio.de