Suchmaschinenoptimierung SEO

Google Logo

Laut dem Blog http://blog.kennstdueinen.de/ suchen 97% der Verbraucher Unternehmen via Google. Diese Zahl macht deutlich, dass eine Webpräsenz mit einem hohen Suchranking unverzichtbar ist.

In diesem Kapitel wird die Suchmaschinenoptimierung von Webauftritten erläutert.

Programmierung

Zunächst muss die Internetpräsenz (x)HTML und CSS valide programmiert werden. Zudem empfiehlt sich eine Programmiertechnik, welche HTML-Alternativen zu Javascript bietet. Dies kann z.B. dadurch erreicht werden, dass Funktionen nicht über das href=”javascript:funktion()”-Atribut aufgerufen, sondern in Javascript-Dateien ausgelagert werden, welche diese Funktionen per Eventhandler starten.

Das JQuery-Framework bietet hierzu verschiedene Befehle und Funktionen an.

Metadaten

Neben valider Programmierung ist auch in Zeiten des Web 2.0 die Deklaration von Metadaten zu beachten. HTML stellt hierfür die folgenden Attribute zur Verfügung:

Name Beschreibung
author Autorenname
keywords Schlüsselwörter
description Beschreibung
date Erstellungsdatum

Diese werden nach folgendem Schema definiert:

Zusätzlich können diesen Sprachattribute beigefügt werden. Die ist besonders bei polylinguaren Webseiten sinnvoll. Suchmaschinen erkennen somit z.B., welche Beschreibung bei einer Anfrage für spanische Suchen definiert wurde und berücksichtigen dies bei der Suchabfrage.

Die Zuweisung einer Sprache erfolgt mit dem Attribut lang=”” .

Laut http://de.selfhtml.org/html/kopfdaten/meta.htm, ist die Relevanz von Metadaten für das Suchmaschinenranking sehr gering, da Suchmaschinen Webseiten nach dem Pagerank in der Suche platzieren.

Diese These trifft allerdings nicht auf alle Webseiten zu, wie das Beispiel Martin-Sonneborn.com zeigt:

Ranking Martin-Sonneborn.com

Martin-Sonneborn.com ist eine Webseite, auf welcher ein kopierter Wikipediartikel über Martin Sonneborn veröffentlicht wurde. Der Betreiber – Kevin Frantz, hat das Ziel durch ein hohes Suchmaschinenranking unter dem Stichwort “Martin-Sonneborn,com”, per GoogleAdsense Geld zu erwirtschaften.

Der Pagerank der Webseite beträgt laut http://www.gaijin.at/ 0.

pagerank martin-sonneborn.com

Diese Daten führen zu der These, dass Google sowie Bing den Pagerank einer Webseite zur Berechnung des Suchrankings nutzen. Fireball, Lycos sowie Yahoo nutzen höchstwahrscheinlich ausschließlich die Metadaten um das Suchranking zu ermitteln.

Auf Grund dessen empfiehlt sich auch im Web2.0 die Verwendung von Metaangaben.

Pagerank

Da Google sowie Microsoft dem Pagerank eine besondere Bedeutung bei der Ermittlung des Suchrankings zuschreiben, ist es sinnvoll einen möglichst hohen Pagerank anzustreben. Hierzu bieten sich verschiedene Möglichkeiten an.

Der Pagerank kann z.B. durch einen Linktausch mit Providern, welchen bestenfalls ein hohe Pagerank zugewiesen wurde erhöht werden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Links auf die eigene Webseite bei hoch gewerteten Webauftritten zu kaufen.

Eine dritte Möglichkeit ist das verbreiten eines Links via Soziale Medien. Durch Twitter, Facebook und Co., ist das exponentielle verbreiten eines Links zu einem Kinderspiel geworden. Die Werbeagentur muss nur einen Link zu einem für viele Nutzer interessanten Thema publizieren und ein Dominoeffekt wird ausgelöst.

Dies führt meist zu einer direkten Steigerung des Pageranks.

Targeting

Untrennbar mit dem Pagerank ist das Thema Targeting verbunden. Darunter wird in der Webprogrammierung z.B. eine Verweis-Wolke verstanden, in welcher Verweise auf verschiedene Webseiten in unterschiedlicher Größe angeordnet sind. Die Größe der Links ist hierbei ein Indiz für Crawler, welche Relevanz die verlinkte Webseite für die Suchmaschine besitzt.

Außerdem wird unter Targeting das vernetzen von Stichwörtern bezeichnet. Hierbei verweist eine Webseite  direkt auf eine ähnliche Webseite oder eine Zwischenseite, auf welcher weiterführende Links gelistet werden.

Beide Möglichkeiten gewähren ein besseres Suchmaschinenranking. Zudem ermöglicht es Targeting, Nutzer auf zielgruppenrelevante Themen weiterzuleiten.  Dadurch verweilen die Besucher länger auf dem Webauftritt.

Sitemap

Neben den schon genannten Optimierungsmöglichkeiten bietet eine Sitemap weitere Möglichkeiten. Suchmaschinen bieten z.B. Ping-Funktionen an, über welche der Server den Suchmaschinen automatisch mitteilen kann, dass ein Artikel veröffentlicht wurde.

In Kombination mit dieser Funktion bewirkt eine Sitemap, dass neue Einträge schneller im Index der Suchmaschinen gelistet werden. Zudem kann per Sitemap die Crawlingrate definiert werden, sowie die Priorität der einzelnen Artikel.

Sitemap-XML

robot.txt

Die Robot.txt wirkt sich nicht auf das Ranking einer Webseite aus. Über diese kann nur definiert werden, welche Bereiche einer Webseite im Suchranking gelistet werden sollen.

Quellen ( Stand 29.03.2012 18:00h)